Volker H. Schendel – Vitamin D Research - Freier Wissenschaftsjournalist - http://www.urlaub.astrologiedhs.de/3.html

Wouter J. Hanegraaff : Esotericism and the Academy: Rejected Knowledge in Western Culture

http://www.amazon.co.uk/Esotericism-Academy-Rejected-Knowledge-Western/dp/0521196213/ref=la_B001JOKDBM_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1380807036&sr=1-3

Nicholas Campion   -  Im Internet gibt es sehr wertvolle Videos mit ihm, z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=EpjM0jiMytc

Hier seine Homepage:

http://www.nickcampion.com


Das neueste Buch:

http://www.amazon.de/Astrology-Cosmology-Worlds-Religions-Pratolini/dp/0814717144/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1351948080&sr=1-1


________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________________

 

Berlinische Monatsschrift, Dezemberausgabe 1784 in Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? –

Immanuel Kant: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“


Vitamin D3  -  Präsentationen  -  Vortragsfolien  -  Power Point

Meine

Audiorezension zu:

Eberhard J. Wormer:  Vitamin D – Kopp – Verlag, Rottenburg, 2014, 256 S.,  € 14,95  -  ISBN-10: 3864451590  -  ISBN-13: 978-3864451591  -  Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons – eine medizinische Revolution

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/rezensionen/Wormer.mp3

Es gibt ein grundsätzlich wachsendes Interesse an Vitamin D (Cholecalciferol) in der Öffentlichkeit.

Dies:

http://www.vitamin-d-wissen.com/content/was-passiert-wenn-ich-viel-vitamin-d-verwende

könnte die Ahnungslosigkeit Deutscher Ärzte beseitigen.

=

http://d.mp3vhs.de/Vortrag/VitaminD.docx

http://d.mp3vhs.de/Vortrag/VitaminD.pdf

Infos zu Vitamin D:

http://www.vitamin-d-wissen.com


Wissenschaftlich fundierte Informationen zu Vitamin D3, Vitamin K2 - MK 7, Orthomolekulare Medizin, Mikronährstofftherapie, Vollwertkost und gesunde Ernährung in der Orthomolekularen Medizin gibt es hier:     www.vitaminD3.info


Empfohlene Literatur:                                                              

Dr. med. Reimund von Helden: Gesund in sieben Tagen  -   Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie  –  2014                  

Uwe Gröber / Prof.Dr. med. Michael F. Holick:  Vitamin D  -  Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2012                                                                                              

Dr. Kate Rhéaume-Bleue:  Vitamin K2 and the Calcium Paradox  -   How a Little-Known Vitamin Could Save Your Life, 2013     

Dr. Nicolai Worm : Heilkraft D - Wie das Sonnenvitamin vor Herzinfarkt, Krebs und anderen Krankheiten schützt - 2009          

Dr. Eberhard J. Wormer: Vitamin D  -  2014   

Professor Dr. Jörg Spitz, William B. Grant  Ph.D. : Vitamin D - Das Sonnenhormon -  Warum die Sonne so wichtig für uns ist - Wie Sie Ihren Vitamin-D-Vorrat auftanken  -   2014      

Josef Pies: Vitamin K2  -   Vielseitiger Schutz vor chronischen Krankheiten  –  2012

************************************************************************************************


Prof. Dr. med.  Bruce Hollis - Vitamin D Dosing Interval

The Role of the Parent Compound Vitamin D with Respect to Metabolism and Function: Why Clinical Dose Intervals Can Affect Clinical Outcomes

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3849670/

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi17.pdf


1.  Dr. Reinhold Vieth - Vitamin D & Policy Creation - Event date: 10/8/13 - Ph.D., Professor, Departments of Nutritional Sciences, Department of Laboratory Medicine & Pathobiology, University of Toronto   -  https://www.youtube.com/watch?v=P92PF_4BqNw   -                                             http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film8.mp4  -                                                                      

Vieth - Download  Powerpoint:    

http://grassrootshealth.net/media/download/vieth102013webinarppt.pdf  -                                                   http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Vieth.pdf

2.  Robert Heaney:

Whats a Vitamin D Deficiency

https://www.youtube.com/watch?v=dnOEiC0yu_k  -      http://d.mp3vhs.de/vonabisw/k2/RH7.avi

Sicherheit und Toxizität bei Vitamin D: ab Minute 30:17 im Vortrag

Folie H28: „Es gibt keine Toxizität unterhalb von 500 nmol/l (= 200ng/ml) nach Maßgabe der derzeit (2014-Dezember) vorhandenen Literatur zu Vitamin D“

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H28.jpg

Folie H29: „Es gibt keine Toxizität unterhalb von 30.000 I.E. pro Tag dauerhafte Supplementierung von Vitamin D3 (Colecalciferol) nach Maßgabe der derzeit (2014-Dezember) vorhandenen Literatur zu Vitamin D“

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H29.jpg

Die Folien zu dem Vortrag gibt es auch hier: 

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/Robert Heaney.docx

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H1.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H2.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H3.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H4.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H5.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H6.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H7.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H8.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H9.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H10.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H11.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H12.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H13.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H14.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H15.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H16.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H17.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H18.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H19.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H20.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H21.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H22.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H23.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H24.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H25.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H26.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H27.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H28.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H29.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H30.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RH/H31.jpg

 

Weitere Schaubilder zur Vitam D - Forschung

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F1.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F2.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F3.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F4.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F5.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F6.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F7.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F8.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F9.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F10.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F11.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F12.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F13.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F14.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F15.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/F/F16.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR1.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR2.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR3.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR4.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR5.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR6.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR7.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR8.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR9.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR10.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR11.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/I/IR12.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es1.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/ES2.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es3.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es4.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es5.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es6.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es7.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es8.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es9.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es10.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es11.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es12.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es13.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es14.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es15.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es16.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es17.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/E/Es18.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G1.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G2.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G3.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G4.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G5.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G6.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G7.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G8.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G9.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G10.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G11.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G12.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G13.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G14.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G15.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G16.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G17.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G18.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G19.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G20.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G21.jpg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/FolienzuD3/G/G22.jpg

 

Hallo Volker

 

Ich habe jetzt diesen Bereich selbst gelesen (hab mir das Buch von Dr. Wormer besorgt), aus anderen Fachbüchern kenne ich keine Unterschiede zur Halbwertszeit aus Supplementen und von der natürlichen Sonne.  (bisher gelesene Fachbücher zu Vit.D > Holick /Gröber , Spitz, Worms, von Helden).   Entweder sind das neuere Erkenntnisse , oder es gibt hier eine andere Interpretierung der bisherigen Erkenntnisse.  Die theoretische Halbwertszeit von Vit.D (OH25) wird zwar ~ mit 3 Wochen angegeben, allerdings ist dieser Wert nur richtig, wenn es nicht in der Blutzirkulation stattfindet.  Das im Fettgewebe gespeicherte Vit.D sorgt aber dafür, daß sich die Halbwertszeit von Vit.D inerhalb der Blutzirkulation deutlich verlängert , deshalb wird der Wert in der Blutzirkulation anders angegeben (auf 1-2 Monate)  da Vitamin D aus dem Fettspeicher geholt wird.Eine Halbwertzeit von 2-3 Wochen bei Vit.D Einnahme, kann ich nicht bestätigen (letztes Jahr einige Messungen machen lassen, da ich selbst meine Berechnungen überprüfen wollte.

Ich rechne ähnlich wie Dr. von Helden mit 20-25% monatliche Verluste, das paßt bei uns bisher sehr gut.

Ich kenne aber keine wissenschaftliche Publikationen dazu , nur Links wie diesen ! (Quelle) oder Diskussionen zu diesem Thema in Foren. Wo das jetzt steht, das sich die Fachwelt innerhalb der Blutzirkulation auf 60 Tagen geeinigt hat, kann ich auch nicht sagen, das wird sicher jemand von den Vit.D Fachexperten beantworten können !  -   ev. handelt es sich hier um die Differenz der theoretischen Halbwertzeit zur Habwertzeit innerhalb der Blutzirkulation , welches Dr. Wormer anders interpretiert hat ?

....

mfG Manfred  -     http://www.solartirol.at/gesundheit.html

Vitamin D, Verlustrate

Wikipedia [Hardman, J.G., L.E. Limbird, P.B., A.G. Gilman. Goodman and Gilman's The Pharmacological Basis of Therapeutics. 10th ed. New York, NY: McGraw-Hill, 2001., p. 1730] geht von einer Halbwertszeit von 19 Tagen aus. Dies gilt für den Serumwert im Blut. Vit. D wird aber im Fett gespeichert, von dem dann der Körper bei Bedarf wieder Nachschub holt. Der Abbau geht deshalb etwas langsamer. Die Fachwelt hat sich deshalb auf einen Faustwert von 60 Tagen geeinigt.

In 60 Tagen hat sich also der Serumwert halbiert, ist also um 50% gesunken. Das sind pro Tag 0,83 %. Bei Gesunden, die nie einen Mangel hatten ist dieser Wert sicher kleiner, ev. bei 0,5%. Bei Kranken, Rauchern und bei Genuss verschiedener Medikamente kann dieser Wert auch ansteigen. Uwe Gröber z.B. empfiehlt bis zu 4500 IE bei einem Körpergewicht von 75 kg. Dem läge eine Verlustrate von 1,5 % zugrunde.