Volker H. Schendel – Vitamin D Research - Freier Wissenschaftsjournalist - http://www.urlaub.astrologiedhs.de/3.html

Meine

Audiorezension zu:

Eberhard J. Wormer:  Vitamin D – Kopp – Verlag, Rottenburg, 2014, 256 S.,  € 14,95  -  ISBN-10: 3864451590  -  ISBN-13: 978-3864451591  -  Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons – eine medizinische Revolution

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/rezensionen/Wormer.mp3

Wissenschaftlich fundierte Informationen zu Vitamin D3, Vitamin K2 - MK 7, Orthomolekulare Medizin, Mikronährstofftherapie, Vollwertkost und gesunde Ernährung in der Orthomolekularen Medizin gibt es hier:

www.vitaminD3.info

LEF Mixed Tablets 315

http://shop.naturprodukte.nl/life-extension-multivitamin-tabl-p-23.html?osCsid=j9jdrscnkmsncvd9upjjida4k3


https://www.kraeuterhaus.de/

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Lebensart.jpg

Wissenschaftliche Studien zu Vitamin D 3:  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi1.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi2.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi3.pdf    -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi4.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi5.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi6.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi7.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi8.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi9.pdf  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi10.pdf


Seriöse Informationen zu Vitamin (Hormon) D3:  -   http://www.vitamind.net/  -    -   Dr. med.Helmut B. Retzeck  -  http://www.homeopathy.at/vitamin-d/  -    -   http://vitamin-d-wissen.com/  -    -   http://www.solartirol.at/gesundheit.html  -    -  http://www.vitamindwiki.com/For+Medical+Professionals  -    -  http://www.vitamindwiki.com/Overview+Vitamin+K+and+Vitamin+D  -    -   Dr. von Helden  -  http://www.vitamindelta.de/  -    -   Zentrum der Gesundheit  -  http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d-ia.html  -    -   Zeiten*Schrift  -  http://www.zeitenschrift.com/artikel/vitamin-d-das-  -  sonnenvitamin#.VEdYnslYiUk  -    -  http://www.wlsproducts.de/vitamin-d3-50000-ie-100-kapseln-hochdosiert  -    -   Vitamin D Service  -  https://www.vitamindservice.de/  -    -   Natural News  -  http://www.naturalnews.com/vitamin_d.html  -    -   vit d info  -  http://www.vit-d.info/  -    -   vitamin d council  -  http://www.vitamindcouncil.org/  -    -   http://www.vitamin-d-info.org/  -    -   http://www.vitamin-d3-experte.com/  -    -   https://www.lifeextensioneurope.de/vitamin-d3-5-000-iu-60-softgels?gclid=Cj0KEQjwq52iBRDEvrC12Jnz6coBEiQA2otXAhNcmoXohvBCccYHmEdj0bxjh-CFhK06DgRNlivfygYaAmC38P8HAQ  -    -   https://www.vebu.de/themen/gesundheit/naehrstoffe/vitamin-d  -    -   http://heilkraft-d.de/links-zu-vitamin-d-websites.html  -    -   https://www.youtube.com/watch?v=9FMlQeH8RFA&feature=player_embedded  -    -  http://www.ucsd.tv/series/index.aspx?show=show&seriesnumber=520  -    -   http://www.grassrootshealth.net/  -   -   http://www.vitamindcouncil.org/  -    -   http://www.sunlightresearchforum.nl/  -    -   http://lpi.oregonstate.edu/infocenter/vitamins/vitaminD/index.html  -    -   http://www.healthresearchforum.org.uk/index.html  -    -   http://vitamindhealth.org/  -    -   http://www.vitamindsociety.org/  -    -   http://heilkraft-d.de/heilkraft-d-das-buch.html

 


Seriöses zu K2:  http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-k-ia.html  -  http://www.vitamin-k2.info/  -  http://www.orthoknowledge.eu/update_vitamin_k2/  -  http://www.lef.org/en/Magazine/2008/3/Protecting-Bone-And-Arterial-Health-With-Vitamin-K2/Page-01  -  http://lpi.oregonstate.edu/infocenter/vitamins/vitaminK/  -  http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/druginfo/natural/983.html  -  http://products.mercola.com/vitamin-k/  -  http://www.whfoods.com/genpage.php?tname=nutrient&dbid=112  -  http://chriskresser.com/vitamin-k2-the-missing-nutrient  -  http://www.eesom.com/go/G7D6FNSK3O9DQ8N71FA0ARERG7DIKA3B  -     https://www.bulletproofexec.com/106-the-powers-of-vitamin-k2-with-dr-kate-rheaume-bleue-podcast/  -  http://doctorkatend.com/about/  -  https://www.youtube.com/watch?v=fYMExQNosTQ  -  https://www.youtube.com/watch?v=Vbd8FqnVT4c  -  https://www.youtube.com/watch?v=4IFhW2C1IUk  - https://www.youtube.com/watch?v=dNVK1QHegb4  - https://www.youtube.com/watch?v=lC3Ecx56tqE  -  https://www.youtube.com/watch?v=QGEg6e80WYM  -  Dr. Kate Rhéaume-Bleue:  Vitamin K2 and the Calcium Paradox: How a Little-Known Vitamin Could Save Your Life  -  http://www.amazon.de/Vitamin-Calcium-Paradox-Little-Known-Rheaume-Bleue/dp/B00M0DFI7U/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1417689377&sr=1-2&keywords=Kate+Rh%C3%A9aume-Bleue


Lieber Herr Schendel,   wir empfehlen im Rahmen unserer Publikationen (Nutrients, 2015, Dermatoendocrinology, 2013, etc.) nach dem Auffüllen des 25(OH)D-Status mit folgender Formel:  -   40x (Soll - Ist in nmol/l) x kg KG = VDI verteilt auf 7-10 Tage   -   eine regelmäßige täglich Einnahme von 40-60 IE VD pro kg KG pro Tag (Zielbereich: 25(OH)D 40-60 ng/ml).  -   Für den Knochen sind mindestens für die optimale Calciumresorption und -verwertung 25(OH)D-Spiegel von über 32 ng/ml notwendig.  -   Herzliche Grüße aus Essen  -   Uwe Gröber


Prof. Dr. med.  Bruce Hollis - Vitamin D Dosing Interval

The Role of the Parent Compound Vitamin D with Respect to Metabolism and Function: Why Clinical Dose Intervals Can Affect Clinical Outcomes

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3849670/

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi17.pdf

Design Components of Interventions/Studies of Vitamin D - 15.01.2015 - Prof.Hollis / Prof. Heaney

https://www.youtube.com/watch?v=JGLTD9D2Yxw

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi19.mp4

True or false:

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Wi/Wi21.docx


Prof. Dr. med. Reinhold Vieth  -  Professor Departments of Nutritional Sciences and Laboratory Medicine and Pathobiology, University of Toronto  -   rvieth@mtsinai.on.ca  -  clinical biochemist at Mount Sinai Hospital  -  Historians will debate what started the vitamin D era, what paper triggered it, what scientists discovered its remarkable properties, what groups extolled it and what exactly changed people’s mind from initially believing that vitamin D was toxic to believing it was healthy to take 5,000 IU/day.

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Vieth2.pdf


Vortragsmanuskript für Vitamin D3 und Vitamin K 2 MK 7:

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Vortragsmanuskript.docx

Update zu Vitamin D3:

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/GröberHolick2013.pdf

 Update zu Vitamin K2:

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/K40.pdf

Empfohlene Literatur:                                                              

Dr. med. Reimund von Helden: Gesund in sieben Tagen  -   Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie  –  2014                  

Uwe Gröber / Prof.Dr. med. Michael F. Holick:  Vitamin D  -  Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2012                                                                                              

Dr. Kate Rhéaume-Bleue:  Vitamin K2 and the Calcium Paradox  -   How a Little-Known Vitamin Could Save Your Life, 2013     

Dr. Nicolai Worm : Heilkraft D - Wie das Sonnenvitamin vor Herzinfarkt, Krebs und anderen Krankheiten schützt - 2009          

Dr. Eberhard J. Wormer: Vitamin D  -  2014   

Professor Dr. Jörg Spitz, William B. Grant  Ph.D. : Vitamin D - Das Sonnenhormon -  Warum die Sonne so wichtig für uns ist - Wie Sie Ihren Vitamin-D-Vorrat auftanken  -   2014      

Josef Pies: Vitamin K2  -   Vielseitiger Schutz vor chronischen Krankheiten  –  2012

************************************************************************************************

University Lecture: The D-Lightful Vitamin D for Health by Michael F. Holick - 2013 Boston University Lecture PhD, MD, Professor of Medicine, Physiology and Biophysics at the Boston University School of Medicine.  -  https://www.youtube.com/watch?v=EP81YMvs4yI  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/vortraege/V4.mp4

Can vitamin D help prevent certain cancers and other diseases such as type 1 diabetes, cardiovascular disease, and certain autoimmune and chronic diseases? To answer these questions and more, UCSD School of Medicine and GrassrootsHealth bring you this innovative series on vitamin D deficiency. Join nationally recognized experts as they discuss the latest research and its implications. In this program, Robert Heaney, MD, gives an overview of vitamin D deficiency. Series: Vitamin D Deficiency - Treatment and Diagnosis [2/2009] [Health and Medicine] [Professional Medical Education]

Whats a Vitamin D Deficiency?   -   Robert Heaney, MD                                                                            https://www.youtube.com/watch?v=dnOEiC0yu_k  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/k2/RH7.avi

Beyond Vitamin C: Linus Pauling's Legacy and Current Research   -                                                            https://www.youtube.com/watch?v=nkI5MCUNuXw     http://d.mp3vhs.de/vonabisw/LinusPauling/LP3.avi

A Conversation with Dr. Matthias Rath  -  https://www.youtube.com/watch?v=f3pfH4OObJQ  -                    http://d.mp3vhs.de/vonabisw/LinusPauling/LP13.mp4

The latest on Vitamin D – September 2014 by Prof. Dr. Robert Heaney  -                                                    https://www.youtube.com/watch?v=B9SNfrE7P1s  -  

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/RobertHeaney.avi

Vitamin D and Sunlight for Cancer Prevention by C.F.Garland  -                                             https://www.youtube.com/watch?v=-SoEBFbnMgc  - 

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/CFGarland.mp4  - 

Veröffentlicht am 15.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv) Cedric F. Garland, Dr PH FACE, UCSD School of Medicine, identifies cancers that have lower incidence at the equator and discusses the characteristics of the human photoprotective response. Recorded on 12/09/2014. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [Health and Medicine] [Professional Medical Education] [Show ID: 29078]

Carole Baggerly: My Data - My Answers: Vitamin D – The history of grassroots health  -  Veröffentlicht am 20.01.2015  -  https://www.youtube.com/watch?v=DZ5rvMKcvwM

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film4.mp4

Dr. Reinhold Vieth - Vitamin D & Policy Creation - Event date: 10/8/13 - Ph.D., Professor, Departments of Nutritional Sciences, Department of Laboratory Medicine & Pathobiology, University of Toronto   -  https://www.youtube.com/watch?v=P92PF_4BqNw   -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film8.mp4  - 

Vieth - Download  Powerpoint:      

http://grassrootshealth.net/media/download/vieth102013webinarppt.pdf  -                                                     http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Vieth.pdf

Vitamin D Measurement the Key to Change

https://www.youtube.com/watch?v=4wDrKxcvsKM

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film1.mp4

Veröffentlicht am 16.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv) Alexander Wunsch, MD, Wismar University of Applied Sciences, Germany, discusses the importance of measurement when studying vitamin D. Michael F. Holick, PhD MD, Boston University Medical Center, discusses how to treat patients at rick for vitamin D deficiency. Recorded on 12/10/2014. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [2/2015] [Health and Medicine] [Show ID: 29085]

William B. Grant, PhD:  Cost / Benefit of Optimal Health with Sunshine Vitamin D

https://www.youtube.com/watch?v=91eDzM0qiJM

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film5.mp4

Veröffentlicht am 16.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv) William B. Grant, PhD, Sunlight, Nutrition, and Health Research Center, looks at the costs and benefits of increasing vitamin D-related behavior. Identify the cost reductions of increased vitamin D as it compares to the cost of skin cancers, Recorded on 12/10/2014. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [Health and Medicine] [Professional Medical Education] [Show ID: 29082]

Design Components of Interventions/Studies of Vitamin D

https://www.youtube.com/watch?v=JGLTD9D2Yxw

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film6.mp4

Veröffentlicht am 15.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv) Bruce W. Hollis, PhD, Medical University of South Carolina, identifies the key components that need to be adhered to in nutrient studies as well as how these components influence study outcomes. Robert P. Heaney, MD, Creighton University, examines the critical design features and standard frameworks for vitamin D studies. Recorded on 12/10/2014. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [Health and Medicine] [Professional Medical Education] [Show ID: 29081]


Vitamin D and Public Health Practice

http://www.uctv.tv/shows/Vitamin-D-and-Public-Health-Practice-29152

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film2.mp4

Veröffentlicht am 21.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv/) Mary Pittaway, MA, RD identifies ways to educate communities about vitamin D from a public health perspective. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [2/2015] [Health and Medicine] [Show ID: 29152]

Vitamin D Usage in Alaska

https://www.youtube.com/watch?v=iD0MJvf5Lyg

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film3.mp4

(Visit: http://www.uctv.tv/) Overview of legislation and promotion of Vitamin D in Alaska by State Senator Paul Seaton. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [Health and Medicine] [Show ID: 29166]

Vitamin D in the House of Represantatives of Alaska

Paul Seaton

http://www.housemajority.org/members/seaton/

http://www.housemajority.org/2014/03/28/hcr-5-update/

Bruce W. Hollis, PhD, Medical University of South Carolina:                                                                                          Results of a Prostate Cancer/Vitamin D Trial: Effectiveness Safety Recommendations (2014) -  https://www.youtube.com/watch?v=QrU1yrmNIqc  -  http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film7.mp4

 

Veröffentlicht am 25.01.2015

http://articles.mercola.com/sites/art... Natural health expert and Mercola.com founder Dr. Joseph Mercola interviews Prof. Dr. Robert Heaney, about vitamin D, and why it is vital for cellular function throughout your body.

Dr. Mercola Interviews Dr. Heaney on Maintaining Vitamin D Levels, Security and Toxicity

https://www.youtube.com/watch?v=FmCw8qekues  - 

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film9.mp4

Michael F. Holick: Sunlight and Your Health: An EnLIGHTening Perspective

University of California Television (UCTV)

Veröffentlicht am 07.01.2015

(Visit: http://www.uctv.tv) Michael F. Holick, PhD MD, Boston University Medical Center gives an energetic talk on the positive impacts of sunlight on your health. How can we balance current thinking on the negative effects of sun exposure with new research on its benefits? How does sunlight help in the production of vitamin D? Join Dr. Holick as he explains how sunlight reaches us, how it is absorbed by the skin and much more. Recorded on 12/09/2014. Series: "Vitamin D for Public Health - Integrating Sunshine, Supplements and Measurement for Optimal Health 2014" [2/2015] [Health and Medicine] [Show ID: 29075]

https://www.youtube.com/watch?v=oAAlMYWtF_s

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film41.mp4

 

Clinical experiences in a UK hospital - Dr David Grimes

Dr David Grimes is a consultant Gastroenterologist at Blackburn Hospital in the UK.
In his book Vitamin D and cholesterol -- the importance of the sun he writes about treating many immigrants from South Asia to the UK and their children. He shows the
relevance of Vitamin D for infections, diabetes, heart disease, liver disease, Crohn's disease and many cancers.
You can see more at:
www.vitamindandcholesterol.com

https://www.youtube.com/watch?v=qoXZHhKjVvU

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/Film42.mp4


Dr. med. Anna Dorothea Höck (Köln): Fragen und Antworten  -                 http://www.vit-d.info/wp-content/uploads/2010/01/17-Fragen-und-Antworten.pdf   =    http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Labor/Lb16.pdf


Vitamin-D-Mangel begreifen in 4 Schritten  - 

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/Vitamind3/In4Schritten.mp4  - https://www.youtube.com/watch?v=l6paj8kow54

Prof. Dr. med. Jörg Spitz:  Sonnen- und Vitamin D-Mangel in der Überflussgesellschaft

https://www.youtube.com/watch?v=W-QKbikogtI

Veröffentlicht am 26.08.2014  -  Prof. Dr. med. Billigmann:  Vitamin D im Sport

https://www.youtube.com/watch?v=XwdAIqk-z4s




Vitamin D Rechner: verstehen in einer Minute

https://www.youtube.com/watch?v=_QoU-qUzogc

 Produkte von LEF:

Super K von LEF

https://www.lifeextensioneurope.de/super-k-with-advanced-k2-complex-90-softgels?gclid=CI_s4_f1wsECFfLJtAodAFgA4Q

 Super K with MacuGuard Ocular Support

 https://www.lifeextensioneurope.de/kategorien/pflanzenextrakte/super-booster-with-macuguard-ocular-support-60-softgels

 Basis Versorgung:

 https://www.lifeextensioneurope.de/kategorien/pflanzenextrakte/life-extension-mixtm-tablets-315-tablets-1

 










Raimund von Helden: Vitamin-D-Mangel begreifen in 4 Schritten

https://www.youtube.com/watch?v=l6paj8kow54

https://www.vitamindservice.de/

http://www.vitamindelta.de/home.html

 „Ich will an dieser Stelle Ihre Frage nach der Halbwertzeit von Supplementen versus Sonnenexposition nicht direkt beantworten, sondern in eine bessere Frage umwandeln.

Zu Beginn meiner Beschäftigung habe ich auch nach der Halbwertzeit gesucht. Im Weiteren stellte sich diese Größe jedoch als unpraktisch heraus.

Viel wichtiger ist es zu wissen, wie groß die abklingende Rate in jeweils einem Monat ist. Auf der anderen Seite kann man sehr gut sich erinnern und kalkulieren wie groß die Zufuhr in einem speziellen Monat gewesen ist.

Diese Sichtweise hat sich bewährt. Deshalb habe ich sie (die Abklingrate  je Monat) auch zur Basis meiner Berechnungen gemacht.

Die Differenzierung zwischen oraler Aufnahme und der Bildung durch Sonnenbestrahlung auf natürlichem Wege hat eine besondere Begründung. Bei der Aufnahme mit einem Präparat haben wir es zunächst mit einem schnellen Anstieg des Serumswertes zu tun, der jedoch für die Zellen kaum nützlich ist.

Es ist wie eine Hilfslieferung die in einem afrikanischen Hafen angelandet wird. Dort und auf den Straßen mag es zunächst genügend Lebensmittel geben. Das Entscheidende ist aber die Versorgung in der Fläche.

Dementsprechend ist mit einer Sonnenbestrahlung bereits eine Verteilung von Vitamin D auf die gesamte Fläche des Körpers erzielt. Von dort findet eine kontinuierliche Verteilung statt.

Der eigentliche Hintergrund Ihrer Frage ist es, ob die Zellen des Körpers überall mit ausreichend Vitamin D versorgt werden. Dies wird durch den Serumspiegel nur zum Teil abgebildet. Nach Einnahme haben wir einen Anstieg, der erst bei einer Verteilung in das gesamte Gewebe von Bedeutung ist. Daher sind Vitamin D Spiegel Bestimmungen direkt nach der Einnahme eher irreführend.

In meiner Praxis rechne ich mit einer monatlichen Abklingrate von 20 %.

….

6 Mon. Abklingrate = 0,80 ^ 6 = 0,262   -  ca 25 %  -  aus 50 ng/ml im Sommer sind im Frühjahr 12,5 ng/ml geworden.

Die Aufnahme von Vitamin D ist im Bereich des Magen Darm Kanals sehr unzuverlässig. Eine konstante Aufnahme erreicht man durch das Vertrauen in das Vitamin D Präparat und eine buccale Resorption.

Es grüßt sehr herzlich   -   Raimund von Helden“


************************************************************************************************


Ein neuer Ansatz von Dr. med. Raimund von Helden:

http://www.basismedizin.org/definition/

"Es könnte ein Mangelzustand sein!

Öl und Wasser, Luft und Licht beim Auto zu prüfen – das ist Pflicht. Wir wollen es wagen, auch beim Menschen nach Defiziten zu fragen.

Definition

Warum Basismedizin?

Seit ich als Allgemeinarzt in meiner Praxis im Jahre 2009 entdecken musste, dass die Menschen massenhaft an einem Vitamin-D-Mangel litten, brach mein Weltbild “der gut versorgten Bevölkerung” in sich zusammen.

“Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht” – das sagt man, wenn naives Vertrauen sich in eine kritische Betrachtung gewandelt hat. Ich glaube inzwischen nicht mehr daran, dass jeder Mensch in unserem Land automatisch mit den notwendigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt ist. Es ist mein wissenschaftliches Vorgehen, Vitamin-Werte im Blut zu bestimmen und den erwiesenen Mangel anschließend zu behandeln.

Hier ist es im Laufe der Jahrzehnte zu großen Lücken in der Versorgung gekommen, weil die meisten Produkte auf dem heftig beworbenen Arzneimittelmarkt synthetische und patentierte Stoffe sind, die möglichst hohe Gewinne erzeugen sollen.

Als Allgemeinarzt im Dienste der Kranken sehe ich mich in der Pflicht, die Lücken in der Versorgung mit lebensnotwendigen Stoffen zu schließen: BasisMedizin

Definition “BasisMedizin”

Den hier geprägten Begriff der “BasisMedizin” definiere ich wie folgt:

Was dem Erhalt oder der Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit dient, ist als BasisMedizin zu klassifizieren, wenn dabei Mittel und Methoden verwendet werden, die im Spektrum der Natur bereits als naturgegebener Bedarf vorhanden sind.

Die BasisMedizin ist somit die therapeutische Arbeitshypothese, dass der Körper oder die Seele die Gesundheit aus eigener Kraft wieder erlangen können. Die Krankheit wird als Folge  von schlechten Rahmenbedingungen des Körpers oder der Seele interpretiert. Werden dem Herzen oder der Lunge, dem Gehirn oder der Seele wieder die natürlichen biologischen Rahmenbedingungen garantiert, so ist – beim Zutreffen diese Hypothese – mit einer Erholung oder Heilung zu rechnen. BasisMedizin ist somit eine Hilfe zur Selbsthilfe und daher zwangsläufig am Verständnis des Menschen in seinen unzähligen biologischen Regelkreisen orientiert.

    Was ist keine BasisMedizin? – die Synthetische Medizin !

Die Basis Medizin endet dort, wo natürliche Stoffe von Menschen verändert werden und durch technische und biochemische Neuerungen ersetzt werden sollen. Die Basis Medizin wendet sich nicht generell gegen die biochemische Synthese neuer Stoffe und deren Einsatz in der “Synthetischen Medizin“. Unter der synthetischen Medizin ist all das zu verstehen, was patentierbar ist. Im Begriff des Patents enthält die technisch definierbare Änderung, die den Rahmen des natürlichen verlässt. Aus dem Patentrecht leitet sich die Kommerzialisierung und die Gewinnmaximierung ab. Dieser ökonomische Hebel hat einen Effekt auf das gesamte medizinische System, weil die Einkünfte aus dem Patent das vorhandene System bevorzugt zur Nutzung der synthetischen Medizin ermuntern.

Es geht der BasisMedizin darum, vor dem Einsatz künstlicher, synthetischer und patentierter Stoffe zur Heilung von Krankheiten erst einmal die vergessene Frage zu stellen, ob auf der Basis natürlicher Mittel die Gesundheit wieder erlangt werden kann.

Kurz gefasst: BasisMedizin bedeutet “Vorfahrt für Natur.”

    Nachteile und Vorteile der BasisMedizin:

Es ist der Nachteil des basismedizinischen Zugangs zur Therapie, dass ein erhöhter diagnostische Aufwand erforderlich werden kann, und einige Zeit verstreicht, bevor zu synthetischen Maßnahmen gegriffen wird. Der therapeutische Ansatz der BasisMedizin kann unter Umständen der etwas langsamere längere Weg sein: Ein Naturpfad.

Der Vorteil der BasisMedizin liegt darin, dass Nebenwirkungen der synthetischen Medizin vermieden werden. Da die BasisMedizin per Definition keine patentierten Stoffe nutzt, ist der finanzielle Aufwand geringer. Zudem sind die Stoffe der BasisMedizin natürlicherweise vorhanden und benötigen daher weniger Aufwand bei der Herstellung.

Während die synthetische Medizin regelmäßig mit Nebenwirkungen konfrontiert ist, ist die BasisMedizin eine langfristig nebenwirkungsfreie Methode. Die BasisMedizin sucht die ursächliche und anschliessend nachhaltig wirksame Therapie.

    Wer ist intelligenter? Therapeut oder Zelle?

Der Schritt von der  Synthetischen Medizin zur BasisMedizin bedeutet einen Machtverlust des Therapeuten. Während die Synthetische Medizin den “dummen Organismus” annimmt, glaubt die BasisMedizin daran, dass die eingebaute Intelligenz des Organismus gut genug ist, die Gesundheit zu erhalten. Der Therapeut der Synthetischen Medizin muss sich nicht um die schlechten Arbeitsbedingungen von Herz und Hirn kümmern, das macht es ihm einfach.  Weil nicht danach gesucht wird, bleibt allen Beteiligten die eigentliche Ursache einer Krankheit oft verborgen. So wird der Therapeut der Synthetischen Medizin dem “dummen Organismus” mit neu geschaffenen synthetischen Stoffen kurzerhand “Beine machen”, ihn antreiben und zwingen. Der Therapeut sieht sich hier in der Rolle des Überlegenen gegenüber der unzureichenden Intelligenz der Zellen, er schaut auf dieses schlecht funktionierende System herab.

Der Therapeut der BasisMedizin hingegen beweist den Nutzen seines Konzeptes erst in der Diagnose von Mangelzuständen oder Vergiftungen. Er sieht sich als unabhängiger Detektiv in einem intelligenten System von zellulären Regelkreisen, das er immer wieder neu begreifen muss. Dieser Therapeut der BasisMedizin schaut zu diesem intelligenten biologischen System hinauf. Die schlechte Funktion wird als zwangsläufige Folge der schlechten Arbeitsbedingungen eines Organs erkannt. Eine korrekte Wahrnehmung ermöglicht dann die Normalisierung eines gefundenen Mangelzustandes. Im günstigen Fall lassen sich dann auch noch die Folgen des Mangels umkehren.

Wozu dient dieses Begriffspaar: BasisMedizin – Synthetische Medizin ?

So wie ein guter Trainer einem Sportler die optimalen Arbeitsbedingungen schafft, damit er sein Können abrufen kann, so sieht sich den BasisMedizin in der Pflicht, diese guten Bedingungen für ein Organ zu schaffen. Dieser Ansatz hat den natürlichen Vorrang gegenüber dem Ansinnen des Trainers, die Leistung durch neu erzeugter Stoffe oder eine Entfernung des Sportlers aus der Mannschaft zu erzwingen. Das Begriffspaar ist also geeignet, den vereinfachten geistigen Ansatz der Synthetischen Medizin für eine gewisse Zeit aufzuhalten und stattdessen den komplexeren Gedankengang der BasisMedizin zu ermöglichen."








_____________________________________________________________________________________________

Wouter J. Hanegraaff : Esotericism and the Academy: Rejected Knowledge in Western Culture

http://www.amazon.co.uk/Esotericism-Academy-Rejected-Knowledge-Western/dp/0521196213/ref=la_B001JOKDBM_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1380807036&sr=1-3

Zum Hintergrund:

http://www.sae.astrologiedhs.de/html/e.html

Wer mehr über die Geschichte und Hintergründe von Eranos erfahren möchte, sei auf das Buch von

Hans Thomas Hakl, Der verborgene Geist von Eranos. Unbekannte Begegnungen von Wissenschaft und Esoterik, Eine alternative Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bretten, Scientia nova 2001,
http://www.scientia-nova.de/ verwiesen.

Interview mit Dr. Hakl: http://www.aagw-gnostika.de/gnostikazeitschrift/interviewmitdrhthakl/index.htm

=  

http://d.mp3vhs.de/vonabisw/jung/hakl.pdf


Psychoanalyse und Analytische Psychologie

Aus: Lutz Müller / Anette Müller: Wörterbuch der analytischen Psychologie, Patmosverlag, 2008, Düsseldorf zum Stichwort Freud auf S.132:

"Die traumatische Trennung von Freud und Jung scheint aber so tiefgreifender Natur zu sein, daß von Seiten der Psychoanalyse die Analytische Psychologie auch heute noch so gut wie totgeschwiegen wird….So erklärt sich auch jene wiederkehrende Übung in psychoanalytischen Schriften, zu Jung an irgendeiner Stelle einen abfälligen Halbsatz einzubauen. Diese Halbsätze offenbaren häufig, neben ihrer Absicht der Vernichtung, zugleich eine schlagende Unkenntnis der Schriften von Jung, die sich der Verfasser bei keinem anderen Schriftenverweis erlauben würde….Mit Wissenschaft ist das nicht zu erklären - vielleicht mit Abwehr."

Rechercheergebnis 2011:                                                                                           http://dl.astrologiedhs.de/vonabisw/perspektiven/p1.pdf


Rezension zu:

Christian Roesler: http://www.kh-freiburg.de/hochschule/personal-kompetenzverzeichnis/?user_staff_pi1%5Bexpertise%5D=90&user_staff_pi1%5Bmode%5D=expertise&user_staff_pi1%5Bperson%5D=87&cHash=7cadab1b74

http://dl.astrologiedhs.de/vonabisw/rezension/roesler.mp3


Analytische Psychologie heute - Der aktuelle Stand der Forschung zur Psychologie C. G. Jungs - Karger Verlag, Basel, 2010 - ISBN 978-3805594080 -


C.G.Jung im Gespräch (Audio) 1/5

http://www.youtube.com/watch?v=DuQwDvyflRA

 

C.G.Jung im Gespräch (Audio) 2/5

http://www.youtube.com/watch?v=SfcG1icU3iU&feature=related

 

C.G.Jung im Gespräch (Audio) 3/5

http://www.youtube.com/watch?v=mWWkJQLp2i8&feature=related

 

C.G.Jung im Gespräch (Audio) 4/5

http://www.youtube.com/watch?v=yu3G-qSBW9M&feature=related

 

C.G.Jung im Gespräch (Audio) 5/5

http://www.youtube.com/watch?v=KJyryI8Oifw&feature=related

 

C.G. Jung beantwortet Fragen (Audio) 1/6

http://www.youtube.com/watch?v=qN80eLH98oM&feature=related